Dix und ich in Karachi – Freitag, 06.12.2019

Dix und ich in Karachi

Karachi liegt in Pakistan und gilt als die gefährlichste Stadt der Welt. Im November 2018 reist Andrea Welz auf Einladung des Goetheinstituts nach Karachi, um die Ausstellung „Otto Dix – Krieg und Sozialkritik“ vorzustellen, kurz bevor dort die weltgrößte Waffenmesse begann. In ihrem Vortrag schildert die Stuttgarter Kunsthistorikerin mit vielen Bildern diese spannende und von manchen Aufregungen begleitete Reise, wobei die Schwierigkeit, überhaupt einen Reiseführer über Karachi aufzutreiben, noch das kleinste Problem war. Wie spricht man über Otto Dix‘ Bilder, die Krieg, Gewalt und Sex zeigen, in einem islamischen Land? Dieser Abend ist Reisebericht und Kunstvortrag in einem.

Julius-Lusser-Haus Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 38

Freitag, 06.12.2019 – 20.00 Uhr

Schäfer-Stunde – Fr 13.12.2019

Schäfer-Stunde

Literatur und Musik nach Lust und Laune – für Lebenskünstler und Müßiggänger aller Art
Karl-Friedrich Schäfer: Rezitator – Pianist – Akkordeonist

Nachlese, Spätlese, Lesestoff und musikalisch Kurzweiliges aller Art, gesammelt übers Jahr – Skurriles, Unbegreifliches, Über-raschendes, Unterhaltsames, weihnachtlich Besinnliches nicht ausgeschlossen: Die Jahresabschluss-Veranstal-tung des Kulturhausvereins mit Karl-Friedrich Schäfer erfreut sich seit 2015 großer Beliebtheit!Karl-Friedrich Schäfer: Rezitator, Pianist, Akkordeonist

Freitag, 13.12.2019 – 20.00 Uhr

Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Str.38

 

Liedduo Brosch-Schäfer meets Klaudia Németh – Freitag, 18.10.2019

Liedduo Brosch-Schäfer meets Klaudia Németh

Am Anfang stand der Wunsch, Beethovens und Diabellis Werke für Gitarre und Klavier gemeinsam auf-zuführen. Daraus entstand ein höchst aparter Kammermusikabend: das Untertürkheimer Liedduo Renate Brosch (Gesang/Klavier) und Karl-Friedrich Schäfer (Klavier, Akkordeon) musizieren zum ersten Mal mit der jungen ungarischen Gitarristin Klaudia Németh in unterschiedlichsten Besetzungen: es erklingen neben den oben genannten Werken Gitarrenlieder von Giuliani und Lorca, Arrangements von Schubert- und Liszt-Liedern, spanische, italienische, ungarische und deutschsprachige Volksliedbearbeitungen. Freie Improvisationen runden das ungewöhnliche Programm ab.

Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 38
Freitag, 18.10.2019 – 20 Uhr

Felix Leopold & Dimitris Tsiortas: Wein und Lieder – Fr 11.10.2019

FELIX LEOPOLD & DIMITRIS TSIORTAS „Wein und Lieder – eine musikalische Weinprobe“

Im Laufe der letzten Jahre ist dieses griechisch-deutsche Kulturprogramm der beiden Freunde im Kulturtreff Untertürkheim zur Institution geworden. Und das mit Recht. Denn beide sind absolute Kenner ihres Fachs.

Felix Leopold lebt als Musiker, Poet und Übersetzer nun schon seit 20 Jahren in Griechenland. Er übersetzt Lieder der modernen Liedermacher-szene Griechenlands so authentisch ins Deutsche, dass seinen Bühnen-programmen Griechen wie Deutsche folgen können, ohne die jeweils an-dere Sprache zu verstehen. In seiner griechisch-deutschen „Liederlyrik“ verschmelzen unsere beiden Sprachen zu einem Gesamtkunstwerk. Nur mit Gitarre und Stimme präsentiert er uns heute eine Auswahl seiner bisherigen Übersetzungen: „Liederlyrik in zwei Sprachen“!

Dimitris Tsiortas hatte sich schon in den 1990er Jahren zum Ziel gesetzt, die modernen Qualitätsweine Griechenlands in Deutschland bekannt zu machen. Es ist sicher auch ihm zu verdanken, dass sich das Image des griechischen Weines in Deutschland inzwischen merklich verbessert hat. In seiner hu-morvollen Art stellt er uns heute Abend wieder 5 verschiedene Weine von 5 verschiedenen Winzern aus 5 verschiede nen Regi-onen Griechenlands vor.

Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 38

Freitag, 11.10.2019 – 19.00 Uhr

Herzlich willkommen im Kulturtreff

Liebe Besucher und Freunde des Kulturhausvereins, seit über 30 Jahren gilt der Slogan „Wohin am Freitagabend?“

Unser Hauptinteresse gilt der Förderung der Stadtteilkultur. Gegründet von engagierten Menschen, die den Kulturhausverein als lokale Bühne für Talente, Nachwuchskünstler und etablierten Künstlern aus dem lokalen Umfeld geschaffen haben.

Unsere Veranstaltungs-Besucher schätzen die heimelige Atmosphäre, die das kleine Auditorium mit ca. 50 Plätzen bietet. Die Nähe zum Publikum schätzen wiederum die Künstler. So dass sich alle rundum wohlfühlen. Eine Bewirtung mit hiesigen Weinen oder manch lukullischer Spezialität, passend zur Veranstaltung, rundet unser Wohlfühl-Angebot ab.

>> Hier den Flyer für das 2.Halbjahresprogramm 2019/II downloaden <<

Weiterlesen