CD-Präsentation „PANDEMICS“ – So 20.3.2022, 11.00 Uhr

CD-Präsentation „PANDEMICS“
… eine Hommage an Georg Kreisler zum 100. Geburtstag 2022

Eigene Lieder und Chansons von Renate Brosch

Liedduo Renate Brosch – Karl-Friedrich Schäfer

Die Pandemie hat vieles zutage gebracht, was sonst im Verborgenen geblieben wäre. Die Sängerin Renate Brosch hat sich inspirieren lassen, über vieles, was sie in dieser schwierigen Zeit erstaunt, verblüfft oder geärgert hat, eigene Lieder und Chansons zu schreiben. Teils mit beißendem Humor, teils mit befreiender Herzlichkeit zerrt sie allerlei Widrigkeiten und Skurrilitäten  ans Tageslicht – Beichten gehen – Unsterblichkeit – Denken: ein Beitrag zum Tempolimit – Alles wird Kunst – Pandemie in der Modeabteilung – Die Quotenfrau – Multiple Persönlichkeitsstörung eines Narzissten – Nachrichten heute! – Ich will dich wieder siezen – Systemrelevanz-Tanz und einiges mehr.

Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Sonntag, 20.3.2022, 11.00 Uhr
Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus, Strümpfelbacher Str. 38, 70327 Stuttgart

ACHTUNG: Es gilt die aktuelle 3G-Regel – Zutritt für 3-fach-Geimpfte und Genesene ohne – Ungeimpfte mit Schnelltest-Belegen. Maskenpflicht.

Anmeldung mit Name und Telefonnummer erforderlich:
kartenvorbestellung@kulturhausverein.de
oder Telefon: (07 11) 56 40 29
www.kulturhausverein.de

„Es ist traurig, wenn Liebe erkaltet“…. – So 20.3.2022, 19.00 Uhr

Sängerinnen und Sänger des „Studio für Gesang Renate Brosch“:
„Es ist traurig, wenn Liebe erkaltet“….
Deutsche Chansons von Mozart bis Kreisler

Klavier: Daniela Wolff, Renate Brosch, Karl-Friedrich Schäfer

Georg Kreislers Musikschaffen wurzelt in der klassischen Musik, auch wenn die deutschsprachigen Musikhochschulen und Musiktheater den Komponisten verschmäht haben.

Und dass es lange vor ihm deutsche Chansons gegeben hat, wollen wir an diesem Abend beweisen. Beißend Humorvolles und Witziges in deutscher Sprache u.a. von Mozart, Haydn, Beethoven, Schubert, Schumann, Wolf, Mahler, Eisler, Claire Waldoff, Oscar Strauss und eben: Georg Kreisler.

Sonntag, 20.3.2022, 19.00 Uhr
Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus, Strümpfelbacher Str. 38, 70327 Stuttgart

ACHTUNG: Es gilt die aktuelle 3G-Regel – Zutritt für 3-fach-Geimpfte und Genesene ohne – Ungeimpfte mit Schnelltest-Belegen. Maskenpflicht.

Anmeldung mit Name und Telefonnummer erforderlich:
kartenvorbestellung@kulturhausverein.de
oder Telefon: (07 11) 56 40 29
www.kulturhausverein.de

Georg Kreisler gegen Antisemitismus – Fr 18.3.2022, 20.00 Uhr

Georg Kreisler gegen Antisemitismus

Liedduo Renate Brosch, Gesang – Karl-Friedrich Schäfer, Klavier/Akkordeon

Georg Kreislers politische Statements sind so aktuell wie nie! Das Thema Antisemitismus ist komplex und streift eine Menge anderer Themen, auf die Georg Kreisler auch heute noch eine Antwort hat: das ewig Gestrige, die Kälte der Macht, Flüchtlingsdramen, Gewalt gegen Andersdenkende und Ausgrenzung, Fake News, Misanthropie und Menschenfeindlichkeit … Er ermahnt uns, nicht in die Idylle abzutauchen. Er fordert uns auf zum selbstbestimmten Leben und erinnert uns daran, den jüdischen Humor nicht zu vergessen!

Die Veranstaltung wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Freitag, 18.3.2022, 20.00 Uhr
Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus, Strümpfelbacher Str. 38, 70327 Stuttgart

ACHTUNG: Es gilt die aktuelle 3G-Regel – Zutritt für 3-fach-Geimpfte und Genesene ohne – Ungeimpfte mit Schnelltest-Belegen. Maskenpflicht.
Anmeldung mit Namen und Telefonnummer erforderlich:
kartenvorbestellung@kulturhausverein.de
oder Telefon: (07 11) 56 40 29
www.kulturhausverein.de

ZOOM-Vortrag mit Andrea Welz: Gärten in Marrakech (Teil 1) Fr 11.2.2022

Gärten in Marrakech (1) Jardin Majorelle, YSL-Museum und Jardin Secret
am 11.2.2022 um 20 Uhr als ZOOM-Online-Vortrag

Marrakech, die “rote Stadt” vor der Kulisse des Hohen Atlas gehört zu den vier Königsstädten Marokkos. Bei diesem digitalen Vortrag tauchen Sie ein in die Medina von Marrakech, UNESCO-Weltkulturerbe. Sie sehen die prächtigen Ruinen des El-Badi-Palastes, Schauplatz von Modeschauen von Dior und besuchen die Riad-Gärten des Palais Bahia und den neu eröffneten Jardin Secret. Sie schwelgen in der üppigen Pflanzenvielfalt und in dem leuchtenden Blau des Jardin Majorelle, ein Garten, der von Yves Saint Laurent und Pierre Bergé wiederhergestellt wurde und sie entdecken das neue YSL-Museum. Wenn die Sonne untergeht hinter der Koutoubia-Moschee mit ihrem Palmengarten, beginnt das Leben auf dem Platz Djemaa-el-Fna mit seinen Garküchen und Geschichtenerzählern, Schlangenbeschwörern und Zauberern. Lassen Sie sich verzaubern vom Orient.
—————————-
Kunst + Reisen Andrea Welz, Kleiststraße 20, 70197 Stuttgart, 0049 711 659652
Lust auf aktuelle Stadt- und Reisegeschichten, Infos zu Ausstellungen und mehr? Dann folgen Sie mir!
BLOG | TWITTER | FACEBOOK | INSTAGRAM | PINTEREST | YOUTUBE | LINKEDIN
—————————–
Teilnahme nur mit ZOOM-Link möglich.
Kauf des Links über den PAYPAL – Button: 10 EURO
oder Überweisung von 10 EURO aufs Konto des Kulturhausvereins –

Nach Bezahlung wird der ZOOM-Link als Email gesendet.
(PayPal Ticketkauf ist bis 11.2.2022 19:55 Uhr möglich).
Bitte den selben Namen beim Ticketkauf und in ZOOM verwenden!

ZOOM-Vortrag mit Andrea Welz: Gärten um Marrakech (Teil 2) Fr 11.3.2022

ZOOM-Vortrag mit Andrea Welz: Gärten um Marrakech (2)
Palmenhain, André Hellers ANIMA-Garten und Besuch bei der Safranfrau

Fr 11.3.2022 – 20 Uhr – als Zoom-Online-Vortrag

Vor den Stadtmauern aus roter Tonerde der Königsstadt Marrakech befinden sich riesige Gartenanlagen aus dem 12. Jahrhundert, die Menara- und Agdal-Gärten. Einerseits sind sie Nutzgärten mit Zitrusplantagen, Orangenhainen und Olivenbäumen, andererseits sollten sie zur Erholung und Erbauung dienen. Die Bewohner von Marrakech lieben die Gärten noch heute, sie spazieren um das große Bewässerungsbassin und genießen die Sicht auf den Hohen Atlas. Der üppige Palmenhain „Palmeraie“ gehört seit langem zu Marrakechs Wundern, heute ein begehrter Wohnort mit vielen berühmten Bewohnern. Im digitalen Vortrag von Andrea Welz machen Sie einen Ausflug ins Ourika-Tal zum Tee bei einer Berberfamilie und besuchen den Garten der Schweizer Safranfrau Christine Ferrari. Nicht weit davon hat André Heller seinen Traum vom Paradies verwirklicht, 2016 wurde der ANIMA-Garten mit großer Pflanzenvielfalt und eindrucksvollen Skulpturen eröffnet.
—————————-
Kunst + Reisen Andrea Welz, Kleiststraße 20, 70197 Stuttgart, 0049 711 659652
Lust auf aktuelle Stadt- und Reisegeschichten, Infos zu Ausstellungen und mehr? Dann folgen Sie mir!
BLOG | TWITTER | FACEBOOK | INSTAGRAM | PINTEREST | YOUTUBE | LINKEDIN
—————————–
Fr 11.3.2022 – 20 Uhr – als Zoom-Online-Vortrag

Teilnahme nur mit ZOOM-Link möglich.
Kauf des Links über den PAYPAL – Button: 10 EURO
oder Überweisung von 10 EURO aufs Konto des Kulturhausvereins –
Nach Bezahlung wird der ZOOM-Link als Email gesendet.
(PayPal Ticketkauf ist bis 11.3.2022 19:55 Uhr möglich).
Bitte den selben Namen beim Ticketkauf und in ZOOM verwenden!

PAYPAL:

ZOOM-Vortrag mit Andrea Welz: Auf den Spuren von Paul Klee und August Macke digital durch Tunesien Fr 8.4.2022

Auf den Spuren von Paul Klee und August Macke digital durch Tunesien  

 ZOOM-Vortrag mit Andrea Welz:am 8. April 2022

Im April 1914 reisten Paul Klee und August Macke und ihr Schweizer Freund Louis Moilliet über Marseille nach Tunis. Die Begegnung mit der arabischen Welt, der islamischen Ornamentik, den Farben Nordafrikas und dem südlichen Licht stellte für Klee und Macke einen grundlegenden Impuls für ihre künstlerische Arbeit dar. Paul Klee vermerkte im Tagebuch: „Die Farbe hat mich. Ich brauche nicht nach ihr zu haschen. Sie hat mich für immer, ich weiß das. Das ist der glücklichen Stunde Sinn: ich und die Farbe sind eins. Ich bin Maler.“ Die Tunisreise der Maler wird in der Kunstgeschichte als Schlüsselereignis in der Kunst des 20. Jahrhunderts gesehen. Mit Andrea Welz reisen Sie digital durch Tunesien auf den Spuren der Künstler.
—————————-
Kunst + Reisen Andrea Welz, Kleiststraße 20, 70197 Stuttgart, 0049 711 659652
Lust auf aktuelle Stadt- und Reisegeschichten, Infos zu Ausstellungen und mehr? Dann folgen Sie mir!
BLOG | TWITTER | FACEBOOK | INSTAGRAM | PINTEREST | YOUTUBE | LINKEDIN
—————————–

Fr 8.4.2022 – 20 Uhr – als Zoom-Online-Vortrag

Teilnahme nur mit ZOOM-Link möglich.
Kauf des Links über den PAYPAL – Button: 10 EURO
oder Überweisung von 10 EURO aufs Konto des Kulturhausvereins –
Nach Bezahlung wird der ZOOM-Link als Email gesendet.
(PayPal Ticketkauf ist bis 8.4.2022 19:55 Uhr möglich).
Bitte den selben Namen beim Ticketkauf und in ZOOM verwenden!
——————————

Hommage an Georg Kreisler – Lieder und Chansons von Renate Brosch – 19.11.2021 – findet statt

Hommage an Georg Kreisler – Lieder und Chansons von Renate Brosch

Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus, Strümpfelbacher Str. 38
Freitag, 19. November 2021, 20.00 Uhr

Liedduo Renate Brosch / Stimme, Text und Musik -
Karl-Friedrich Schäfer, Klavier / Akkordeon

Die Pandemie hat vieles zutage gebracht, was sonst im Verborgenen geblieben wäre. Die Sängerin Renate Brosch hat sich inspirieren lassen, über vieles, was sie in dieser schwierigen Zeit erstaunt, verblüfft oder geärgert hat, eigene Lieder und Chansons zu schreiben. Teils mit beißendem Humor, teils mit befreiender Herzlichkeit zerrt sie allerlei Widrigkeiten und Skurrilitäten  ans Tageslicht – Beichten gehen – Unsterblichkeit – Denken: ein Beitrag zum Tempolimit – Alles wird Kunst – Pandemie in der Modeabteilung – Die Quotenfrau – Multiple Persönlichkeitsstörung eines Narzissten – Nachrichten heute! – Ich will dich wieder siezen – Systemrelevanz-Tanz und einiges mehr.

Diese neue Sammlung ist als Verbeugung vor dem großen Vorbild Georg Kreisler entstanden, der im nächsten Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte.

ACHTUNG: Es gilt die 2G-Regel - Zutritt nur für Geimpfte und Genesene – Belege sind erforderlich. Kein Zutritt mit Schnelltest-Belegen. Maskenpflicht auch am Sitzplatz.

Anmeldung mit Name und Telefonnummer erforderlich:
kartenvorbestellung@kulturhausverein.de
oder Telefon: (07 11) 56 40 29
www.kulturhausverein.de

CD beziehbar ab Januar 2022 über: liedduo-brosch-schaefer@t-online.de

Das Projekt wird zusammen mit einer CD-Produktion vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg mit einem Stipendium gefördert.

CD beziehbar ab Januar 2022 über: liedduo-brosch-schaefer@t-online.de