Der Kulturhausverein Untertürkheim feiert seinen 40. Geburtstag am Sa 22.6.2024

Featured

Der Kulturhausverein Untertürkheim feiert seinen 40. Geburtstag
am Samstag, 22.06.2024 ab 17:00 Uhr

Am 23.01.1984 wurde von 19 Gründungs-mitgliedern der „Verein Kultur- und Bürgerhaus Untertürkheim e.V.“ als Verein zur Förderung der stadtteilorientierten Kultur in Untertürkheim gegründet. Im Jahr 1985 wurde der Verein in „Verein Kulturhaus Untertürkheim e.V.“ umbenannt. Diesen Namen trägt unser Verein bis heute.

1988 öffnete der Kulturtreff Untertürkheim in der Strümpfelbacher Straße 38 seine Pforten. In dieser Einrichtung sind wir zusammen mit dem Bayernverein Untertürkheim und der AWO Stuttgart einer der drei Hauptnutzer. Dort findet der größte Teil unserer Veranstaltungen (rund 15 – 20 pro Jahr) statt.

Diese reichen von Theater und Kabarett über Musikveranstaltungen unterschiedlicher Genre bis zu Informations- und Diskussionsveranstaltungen, wobei mittlerweile häufig bei
diesen Veranstaltungen Künstler aus Untertürkheim und Umgebung auftreten. Weiterhin werden die Räumlichkeiten im Kulturtreff an externe Vereine, Gruppen und Initiativen aus dem Stadtbezirk vergeben. Hiervon machen diese mittlerweile reichlich Gebrauch, was zur Folge hat, dass die Räumlichkeiten sowohl unter der Woche als auch am Wochenende stark frequentiert sind.
Aktuell hat der Verein 63 Mitglieder und der Trend zeigt auch hier steil nach oben. Insgesamt gesehen ist unser Verein nach 40 Jahren lebendig und agil wie eh und je und bereit, neue Herausforderungen anzunehmen und zu bewältigen.

Bunt und fröhlich, drinnen und draußen, heiter und ausgelassen – so wollen wir unser Fest begehen und laden euch alle gerne dazu ein. Alle, die mit uns feiern wollen, sollten sich diesen Termin vormerken. Details zum Programmablauf siehe Flyer.

Veranstaltungsorte am Samstag, 22.06.2024:
—————————————————-

17:00 Uhr
Kulturtreff Untertürkheim,
Strümpfelbacher Straße 38
Eröffnung der Jubiläumsfeier und Start der Kulturtour
Dagmar Wenzel, Bezirksvorsteherin Untertürkheim
Rainer Deiss, Vorsitzender Kulturhausverein Untertürkheim
Sabine Schief, Kabarettistin
——————————————————–
18:00 Uhr
Stadtteilbibliothek Untertürkheim,
Strümpfelbacher Str. 45
Lesung mit Tom Ahlers und Götz Schneyder
„typisch deutsch! Über uns und die Anderen – oder doch wir alle?“
———————————————–
18:45 Uhr  Treppe vor Bezirksrathaus,
Großglocknerstraße 24/26
Musikverein Untertürkheim
————————————————–
19:30 Uhr Kulturtreff Untertürkheim,
Strümpfelbacher Straße 38
Buffet, kurze Redebeiträge,Party und Kulturprogramm mit
Heaven Can Wait (Rock-Pop-Cover, Moritaten)
Bric á Brac
Improtheater
Liedduo Renate Brosch/ Karl-Friedrich Schäfer
Bebelaar/Schuster
-—————————————–

>> Jubiläums-Flyer 40Jahre <<

▶ Kulturtreff Halbjahresprogramm 2024/II als PDF

Musik – Theater am Weinberg – Samstag, 13.07.2024

Musik – Theater am Weinberg

Samstag, 13.07.2024 ab 18:00 Uhr

Dass ein Balkon vor einem Weinberg eine prächtige Theaterbühne sein kann, haben die 20 Coronaden-Konzerte in den Jahren 2020-2022 bewiesen. Sie wurden auf dem Anwesen Kappelbergstraße 26 veranstaltet – dem einstigen Wohnhaus von Julius Lusser, dem Namensgeber des Julius-Lusser-Hauses in der Strümpfelbacher Straße 38 und heutiger Veranstaltungsort des Kulturtreffs.
Als Folgeveranstaltung gab es 2023 ein wahres Theaterfest auf diesem Gelände, eine musikalisch-literarische Wanderung des Publikums durch Außen- und Innenräume des Hauses. Nun laden die Bewohner wieder ein: die Sängerin Renate Brosch, der Pianist und Akkordeonist Karl-Friedrich Schäfer und die „Theaterwirtin“ Andrea Nicht-Roth.

>> FLYER <<

Mitwirkende:

Renate Brosch, Karl-Friedrich Schäfer and Friends.
Einlass: 18:00 Uhr, kleine Bewirtung mit Musik
Beginn: 19:00 Uhr
Ende: gegen 20:30 Uhr, wieder mit kleiner Bewirtung
——————————-
Eintrit
t: 25 Euro / ermäßigt: 15 Euro
Voranmeldung nötig: kartenvorbestellung
@kultutrhausverein.de

—————————-
Veranstaltungsort
:
Coronadengarten in der Kappelbergstraße 26
Schlechtwetter-Ausweichtermin: Samstag, 20.07.2024

▶ Kulturtreff Halbjahresprogramm 2024/II als PDF

Georg Kreisler gegen Antisemitismus Fr 12.04.2024

Georg Kreisler gegen Antisemitismus am Freitag, 12.04.2024 20:00 Uhr
Liedduo Renate Brosch, Gesang
– Karl-Friedrich Schäfer, Klavier/Akkordeon

Georg Kreislers politische Statements sind so aktuell wie nie! Das Thema  Antisemitismus ist komplex und streift
eine Menge anderer Themen, auf die Georg Kreisler auch heute noch eine Antwort hat: das ewig Gestrige, die Kälte der Macht, Flüchtlingsdramen, Gewalt gegen Andersdenkende und Ausgrenzung, Fake News, Misanthropie und Menschenfeindlichkeit … Er ermahnt uns, nicht in die Idylle abzutauchen. Er fordert uns auf zum selbstbestimmten Leben und erinnert uns daran, den jüdischen Humor nicht zu vergessen! Aus aktuellem Anlass wird dieses Programm aus Kreislers 100. Geburtstagsjahr 2022 wiederholt..

Veranstaltungsort:

Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Straße 38

>>Kulturtreff Halbjahresprogramm 2024/I als PDF<<

Der „Runde Tisch“ in Untertürkheim am Fr, 01.03.2024 – 20:00 Uhr

Der „Runde Tisch“ in Untertürkheim am Fr, 01.03.2024 – 20:00 Uhr
diskutiert zum Thema„Verlieren wir die Lokalpresse?“

Beim letzten „Runden Tisch“ zu diesem Thema am 01.12.2023
wurden Ideen zur Verbesserung der lokalen Pressesituation ent-
wickelt, die aufgegriffen und konkretisiert werden sollen.
Veranstaltungsort:
Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 38

>>Kulturtreff Halbjahresprogramm 2024/I als PDF<<
————————————————–
Siehe dazu: KONTEXT
Ausgabe 610 vom 7.12.2022
Medien-SWMH baut ab –
Lokalpresse verschwunden
-Von Melanie Axter
Das Stuttgarter Pressehaus baut den Lokaljournalismus systematisch ab. Sehr zum Verdruss seiner Kundschaft, die jetzt nach Alternativen sucht. Der Konzern hat eine tolle Idee.
>>https://www.kontextwochenzeitung.de/medien/610/lokalpresse-verschwunden-8568.html <<


Israel / Palästina – und wir? – Freitag, 15.03.2024

Israel / Palästina – und wir?  Freitag, 15.03.2024 – 20:00 Uhr
Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Mathias Rohe

Mathias RoheMathias Rohe, aufgewachsen in Untertürkheim, studierte nachdem Abitur am Wirtemberg-Gymnasium ab 1981 als Stipendiat der „Studienstiftung des deutschen Volkes“ Rechts- und Islamwissenschaften in Tübingen und in Damaskus. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er war u.a. 2008 Gründungsdirektor des dortigen „Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa“ (EZIRE) und von 2006 bis 2009 Mitglied der ersten Deutschen Islamkonferenz (DIK). Als ausgewiesener Nahost-Experte war er als Berater der Bundesregierung tätig und publizierte in seinem Fachgebiet zahlreiche Veröffentlichungen.
Der Terroranschlag der Hamas am 7.10.23 in Israel hat den Nahostkonflikt wieder auf die Weltbühne gebracht. In der Folge erleiden auch Palästinenser in Gaza ungeheures Leid. Was sind die Ursachen und Wegmarken dieses Konflikts, und wie können und müssen wir in Deutschland mit ihm umgehen?
Veranstaltungsort:
Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 38

>>Kulturtreff Halbjahresprogramm 2024/I als PDF<<

Bric-à- Brac am Freitag, 22.03.2024 20:00 Uhr

Bric-à- Brac am Freitag, 22.03.2024  20:00 Uhr

Das vierköpfige Ensemble spielt Musik unterschiedlicher Herkunft: jiddischen Klezmer, französische Chansons, Volkslieder, Irish Folk, italienische Liebeslyrik. Zum Einsatz kommen Klavier, Kontrabass, Akkordeon, Trompete, verschiedene Flöten, Gitarre, Mandoline, Banjo und ab und zu auch Gesang in den unterschiedlichen Sprachen oder als Vokalquartett. Die Musikerinnen und Musiker – Sabine Zimmermann, Julia und Matthias Vetter und Frank Gabius – spielen seit fast drei Jahren in dieser Neubesetzung zusammen und haben sich den französischen Begriff für Trödel oder Sammelsurium als Namen gewählt – ein Hinweis auf ihr neues, buntes Programm mit Fundstücken aus allen möglichen Traditionen. Ein fröhlicher, stimmungsvoller und kunterbunter Streifzug über den Flohmarkt der „handgemachten“ Straßen- und Hausmusik.

Veranstaltungsort:
Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Straße 38

>>Kulturtreff Halbjahresprogramm 2024/I als PDF<<

Wie Streetart-Künstler auf den Krieg in der Ukraine reagieren …- Zoom-Vortrag – Fr, 16.2.2024

Wie Streetart-Künstler auf den Krieg in der Ukraine reagieren …
Zoom-Vortrag von Andrea Welz am  Freitag, 16.02.2024 – 20:00 Uhr

Digitale Anmeldung und Bezahlung erforderlich.

Banksy Sonderbriefmarke Ukraine 24.02.2023 Roysma, Public domain, via Wikimedia Commons

Zum ersten Jahrestag des russischen Angriffs auf die Ukraine im Februar 2022 gab die ukrainische Regierung eine Briefmarke mit einem Motiv des Streetart-Künstlers Banksy heraus. Es zeigt einen kleinen Jungen, der mit einem Judowurf einen erwachsenen männlichen Judoka mit einem schwarzen Gürtel rücklings zu Fall bringt und damit besiegt. Banksys Arbeiten in der für ihn typischen Schablonentechnik tauchten überraschend im November 2022 auf Ruinen ukrainischer Häuser auf. So auch das Motiv des Judokampfes. Der Ort Borodjanka war kurz nach dem Beginn des Überfalls in der Schlacht um Kiew von russischen Streitkräften eingenommen worden. Nach mehreren Wochen zogen sich die Truppen zurück und hinterließen eine in großen Teilen verwüstete Stadt.
Im digitalen Vortrag zeigt Ihnen Andrea Welz, wie Streetart-Künstler auf den Krieg in der Ukraine reagieren. Der französische Künstler JR war schon im März 2022 in Lviv, um mit dem riesigen Fotobanner der fünfjährigen Valeriia auf die Situation von Millionen ukrainischer Kinder hinzuweisen, auf der Flucht oder vom Krieg bedroht. Auch Christian Guémy aka C215 wagte sich in die Ukraine, um mit seinen Schablonenbildern den Menschen vor Ort Mut zu machen und das Leid und die Zerstörung durch den russischen Aggressor zu zeigen.
—————————-
Kunst + Reisen Andrea Welz, 0049 711 659652
Lust auf aktuelle Stadt- und Reisegeschichten, Infos zu Ausstellungen und mehr? Dann folgen Sie mir!
BLOG | TWITTER | FACEBOOK | INSTAGRAM | PINTEREST | YOUTUBE | LINKEDIN
—————————–
Teilnahme nur mit ZOOM-Link möglich.
Kauf des Links über den PAYPAL – Button: 10 EURO pro Person

ZOOM-Vortrag Ukraine 16.2.2024 – 20 Uhr

oder Überweisung von 10 EURO aufs Konto des Kulturhausvereins –
Nach Bezahlung wird der ZOOM-Link als Email gesendet.
(PayPal Ticketkauf ist bis 16.2.2024 19:55 Uhr möglich).
Bitte den selben Namen beim Ticketkauf und in ZOOM verwenden

Ticketkauf mit Überweisung nur bis Do 15.2.2024
 ZOOM 10 Euro<= Mit diesem Girocode zum Überweisen mit dem Handy direkt aufs Voba-AW Konto vom Kulturhausverein
bitte
Email und Name als Verwendungszweck eingeben.

oder von Hand überweisen:

An: Kulturhausverein Untertürkheim e.V.

bei: Volksbank am Württemberg
Betrag: 10,00 Euro

IBAN
DE36 6006 0396 0011 2530 02
BIC GENODES1UTV
Verwendungszweck: Emailadresse und Name
—————————–
>>Kulturtreff Halbjahresprogramm 2024/I als PDF<<