Bric-à-Brac 25.11.2016

Bric-à-Brac am 25.11.2016  20 Uhr

Das vierköpfige Ensemble spielt Musik
unterschiedlicher Herkunft: jiddischen
Klezmer, französische Chansons, Volkslieder,
Irish Folk, italienische Liebeslyrik.
Zum Einsatz kommen Klavier, Cello, Akkordeon,
Trompete, verschiedene Flöten,
Gitarre, Mandoline, Banjo und ab und
zu auch Gesang in den unterschiedlichen
Sprachen. Die Musikerinnen und Musiker
– Christine Paule, Julia und Matthias Vetter
und Sabine Zimmermann – spielen seit
bald zwei Jahren zusammen und haben
sich den französischen Begriff für Trödel
oder Sammelsurium als Namen gewählt –
ein Hinweis auf ihr buntes Programm mit
Fundstücken aus allen möglichen Traditionen.
Ein fröhlicher, stimmungsvoller und
kunterbunter Streifzug über den Flohmarkt
der „hand-gemachten“ Straßen – und
Hausmusik.

Freitag, 25.11.2016, 20.00 Uhr im Kulturtreff, Strümpfelbacher Straße 38

 

Geschrieben von

Unser Hauptinteresse gilt der Förderung der Stadtteilkultur. Gegründet von engagierten Menschen, die den Kulturhausverein als lokale Bühne für Talente, Nachwuchskünstler und etablierten Künstlern aus dem lokalen Umfeld geschaffen haben.

Kommentar schreiben