About Kulturtreff

Unser Hauptinteresse gilt der Förderung der Stadtteilkultur. Gegründet von engagierten Menschen, die den Kulturhausverein als lokale Bühne für Talente, Nachwuchskünstler und etablierten Künstlern aus dem lokalen Umfeld geschaffen haben.

ABGESAGT – Camino Mundo – Fr 13.3.2020 – 20 Uhr – wird veschoben!

Camino Mundo
Freitag, 13.03.2020 – 20.00 Uhr - Konzert findet nicht statt – wird verschoben!

Die Folkband CAMINO MUNDO kennt musikalisch keine Grenzen.
Die MusikerInnen aus dem Raum Stuttgart/Schwäbisch Gmünd sammeln seit mehr als 12 Jahren gemeinsam Musik und Klänge aus aller Herren Länder und verarbeiten diese zu einer immer wieder mitreißenden und abwechslungsreichen Weltreise für die Ohren.
Von Irish Folk über französische Chansons, Klezmer, Balkanbeats, lateinamerikanische Klänge, Bluegrass bis hin zu Adaptionen aus der aktuellen Popmusik – interpretiert die Band jedes Land mit seinem einzigartigen Klang auf eigene Weise.
——————–
Eva Rembold: Gesang, Percussion, Flöten
Isabel Kaufhold: Gesang, Percussion, Querflöte, Tin Whistle
Andreas Kümmerle: Gitarren, Banjo, Mandoline, Bass, Gesang
Stanislaus Müller-Härlin: Geige
Peter Funk: Kontrabass

 

Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus, Strümpfelbacher Str.38

 

Nachberichte zum Albert-Dulk-Preis 2019

Nachberichte zum Albert-Dulk-Preis 2019

Laudatio von Joe Bauer anlässlich der Preisverleihung des 2.Albert-Dulk-Preises an Peter Grohmann vom 15.11.2019

>>weiterlesen ….<<

Albert-Dulk-Preis 2019 bei
www.die-anstifter.de

Ehrenpreis für Peter Grohmann

Wer erhält den den 2. Albert-Dulk-Preis? Natürlich Peter Grohmann. Am Freitag, den 15. November 2019, wurde Peter Grohmann im Julius-Lusser-Haus, Untertürkheim, mit dem Preis ausgezeichnet.
Kein geringerer als Joe Bauer hielt mit viel Charm und Witz die Laudatio auf den Preisträger.
Mit dem eingespielten Musikerteam Patrick Bebelaar und Frank Kroll wurde der Abend abgerundet. Die Veranstaltung wurde vom Kulturverein, dem Bürgerverein sowie den Naturfreunden Untertürkheim getragen. Die Auszeichnung ist mit 3000 Euro dotiert. Gekrönt wurde der schöne Abend mit einem Imbiss und, wie könnte es anders sein, mit Untertürkheimer Wein. Peter Grohmann zeigte sich wie üblich mit unkonvetionellem Wortwitz und höchstzufrieden mit seiner „Trophäe“.
>> zu den Fotos hier<<
————————————–
> Bericht im Stuttgarter Wochenblatt 13.11.2019
> Bericht in der Untertürkheimer Zeitung 18.11.2019
> www.albert-dulk-preis.de

Fällt leider aus: Ännie & Jogs – SIDE BY SIDE – wegen Krankheit

Fällt leider aus:  Ännie & Jogs – SIDE BY SIDE

Freitag, 31.01.2020 – 20:00 Uhr

Elegant, kess, charmant; das sind Ännie
& Jogs – und sie lieben den Swing!
Das Stuttgarter Duo zelebriert lustvoll
George Gershwin, Cole Porter, Duke
Ellington und andere famose Klassiker der
Swing Ära. Was es dazu braucht? Nun,
nicht viel mehr als zwei Stimmen, eine Gitarre, mitunter eine Ukulele, einen Schuss
Esprit – und schon geht es los, side by side, denn… It don’t mean
a thing, if it ain’t got that swing!
————————–
Annette Schmidt – Gesang und Ukulele
Jürgen Burkart – Gesang und Gitarre

Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus, Strümpfelbacher Str.38

Heimat Untertürkheim – Fr 7.2.2020 – 20 Uhr

Heimat Untertürkheim
Freitag, 07.02.2020 – 20.00 Uhr

800-Jahre-PLAKAT-

Videofilm aus dem Jahr 2000, herausgegeben von der AGUV, gedreht von Eckhard Büttner, Sprecher: Peter Vetter und Peter Schürrle

Der Film zeigt den großen Umzug zur 800-Jahr-Feier vom Sonntag 23. Juli 2000 durch Untertürkheim, beginnend mit den Vorbereitungen, der Einkleidung mit historischen Kostümen, der Aufstellung des Umzugs in der Wallmerstraße bis zum Abschluss auf dem TBU-Sportplatz. 20.000 Zuschauer kamen nach  Untertürkheim, um den Umzug durch den Ortskern mit den ca. 1500 Mitwirkenden in 70 Gruppen anzuschauen.
20 Jahre später ist er ein Teil unserer Ortsgeschichte.

Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus, Strümpfelbacher Str.38

Das MUSIK – NETZ – WERK Untertürkheim – So, 16.02.2020 – 17 Uhr

MUSIK VOR DER GRIESHABERWAND
Das MUSIK – NETZ – WERK Untertürkheim stellt sich vor

Sonntag, 16.02.2020 – 17.00 Uhr

Erstmalig haben sich Untertürkheimer Musikschaffende zu einem Netzwerk zusammengeschlossen und präsentieren sich in Wort und Ton nebst einer
neuen Broschüre zum äußerst vielfältigen Musikleben im Stadtbezirk.
Der Eintritt ist frei.

Ort: Evangelische Stadtkirche Untertürkheim, Trettachstraße 3

Abgesagt – Der „Runde Tisch“: „Wie kann jeder CO2 einsparen?“ Fr 27.3.2020

Abgesagt - Der „Runde Tisch“ in Untertürkheim diskutiert zum Thema
„Wie kann jeder CO2 einsparen?“
Freitag, 27.03.2020 – 20.00 Uhr

Nicht erst seit der „Fridays for Future-Bewegung“ gerät der Klimawandel in den Blickpunkt der Menschheit. Fakt ist: Die Erderwärmung wird die Welt nachhaltig verändern. Wetterextreme wie Dürre oder Hitzewellen, Klimaflüchtlinge, Wasserknappheit stehen uns bevor. Was kann der Einzelne dafür tun, dass der CO2-Fußabdruck reduziert wird? Müssen wir uns einschränken?.

Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus, Strümpfelbacher Str.38

Abgesagt – Im Namen der Brezel – Herzhumor mit Sabine Schief Fr 3.4.2020

Abgesagt - Im Namen der Brezel – Herzhumor & Kabaret mit der schwäbischen
Comedyfachfrau Sabine Schief
Freitag, 03.04.2020 – 20.00 Uhr

„Im Namen der Brezel“ – heißt ihr Genussprogramm. Ganz ehrlich – kann sich ein Schwabe das Leben ohne dieses schwäbische Urgebäck vorstellen? Im Namen der Brezel, was heißt hier kohlehydratarm! Eine Beleidigung für jeden eingefleischten Schwaben! Essen und Trinken hält schließlich Leib & Seele zusammen.
Schade, dass man dabei auseinandergeht. Im Namen der Brezel – was hat die Schief für eine durchgeknallte Verwandtschaft!
Im Namen der Brezel –  wer solche Verwandte hat, muss selbst was an der Klatsche haben! Tante Irina aus Kasachstan sagt, Liebe auf den 1. Blick kommt nach der 2.Flasche! Onkel Georg sagt, er sei noch lange kein Pessimist nur weil er seine Kreuzworträtsel zuerst mit Bleistift ausfülle. Die Wege der Brezel sind verschlungen – am Ende schließt sich der Kreis. Im Namen der Brezel – und wo ist oben und wo unten? Reinbeißen und genießen!

In die schwäbische Brezel nicht in die bayerische Brezn!
Denn der fehlt das Entscheidende!
Sabine Schief breitet Intimes und Skurriles aus ihrem Lebensschatzkistle
aus. Sie spielt, sie singt – über alles was schiefläuft und was schon schiefgehen wird!
Schieflachen über Schiefs schrägen Humor!

 Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus, Strümpfelbacher Str.38